Navigation

Servicebereich

Inhalt

Tipps gegen die Sommerhitze am Arbeitsplatz

An heißen Tagen können die Temperaturen am Arbeitsplatz Höhen erreichen, die das Arbeiten erschweren. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) empfiehlt, bereits ab einer Raumtemperatur von 26 Grad Vorkehrungen gegen möglichen Hitzestau zu treffen. Frühmorgens zu lüften empfiehlt sich ebenso, wie die Verlegung der Arbeit in die kühleren Morgenstunden. Tipps, wie Sie sich die Arbeit an heißen Tagen erträglicher machen können, enthält das kompakte Faltblatt "Sommerhitze im Büro - Tipps für Arbeit und Wohlbefinden" der BAuA. https://www.baua.de/DE/Angebote/Aktuelles/Meldungen/2017/2017-08-04-Sommerhitze-im-Buero.html

Staatliche Arbeitsschutzbehörde bei der Unfallkasse Nord

 

Seit Anfang 2008 nimmt die Unfallkasse Nord die Aufgaben des staatlichen Arbeitsschutzes in Schleswig-Holstein zur Vermeidung von Gesundheitsgefahren und Gestaltung einer menschengerechten Arbeit wahr.

Webcode


Webcode dieser Seite:P00678

Kontakt

  • Standort Lübeck
    Tel.: 0451 317501 - 0
    Fax: 0451 317501 - 210
    E-Mail
  • Standort Itzehoe
    Tel.: 04821 660
    Fax: 04821 66 28 07
    E-Mail
  • Standort Kiel
    Tel.: 0431 220040-10
    Fax: 0431 220040-650
    E-Mail

Servicenavigation