Navigation

Servicebereich

Inhalt

Lärmschutz in Schulen

Lärm kann die Gesundheit schädigen. Bau und Ausstattung der Räume spielen dabei eine Rolle, zum Beispiel „Verstärkerarchitektur“ und Materialien. Ein Teil des Lärms entsteht allmählich und schaukelt sich auf, wenn viele Menschen im Raum ihre Stimme einsetzen: Um sich verständlich zu machen, redet jeder immer lauter, bis alle leiden.

Die Entwicklung von baulichen/technischen, organisatorischen und pädagogischen Maßnahmen zusammen mit den Schulen, um Belastungen durch Lärm zu reduzieren, ist unser Ziel. Dies erreichen wir wenn, die Entwicklung sinnvoll aufeinander abgestimmter Bausteine von Gefährdungsbeurteilungen, Beratung zu Raumakustik und organisatorischen Maßnahmen, Lärmmessungen u.a. in einandergreifen.

  • Tatort Ohr - ein Unterrichtskonzept
    "Lärm" als Unterrichtssthema spannend verpackt.
  • Broschüre Entspannung für alle Ohren: Unser Gehör; Lärmminderungsmaßnahmen - Tipps für große und kleine Kitas; Laut und leise Kind sein; Beispiele in einer Kita
  • Broschüre Entspannung für alle Ohren - Weniger Lärm in Kindertagesstätten - Literaturverzeichnis
  • Unser Angebot für Schulen: Wir stellen Ihnen die Lärmampel für vier Wochen zum Test zur Verfügung. Sie zeigt den Stand des zumutbaren Lärms an, die Kinder können direkt darauf reagieren, sehen direkt die Auswirkung und steuern sich so selbst.

 LärmampelAngebot: kostenfrei und trotzdem hilfreich

Webcode


Webcode dieser Seite:P00646

Kontakt Hamburg

  • Dr. Andreas Dittmann
    Tel.: 040 2 71 53 - 226
    E-Mail

Kontakt Schleswig-Holstein

  • Sabine Bünger
    Tel.: 0431 64 07 - 407
    E-Mail

Publikationen

Servicenavigation