Navigation

Servicebereich

Inhalt

Sachbearbeiter (m/w/d) in der Schwerfallsachbearbeitung

Die Unfallkasse Nord beschäftigt rund 270 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie ist als Körperschaft des öffentlichen Rechts Trägerin der gesetzlichen Unfallversicherung für rd. 1,9 Mio. Menschen in Schleswig-Holstein und Hamburg, u. a. für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes sowie für Studierende, Schüler und Kindergartenkinder. Unsere Aufgabe ist es, Arbeits- und Schulunfälle sowie Berufskrankheiten und arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren zu verhüten. Wir steuern und begleiten die Heilverfahren und zahlen u.a. Geldleistungen an unsere Versicherten. Daneben hat die Unfallkasse Nord im Rahmen einer Verwaltungsvereinbarung mit dem Land Schleswig-Holstein die Aufgaben des Beratungsdienstes für das Integrationsamt Schleswig-Holstein zur Sicherung von Arbeitsplätzen anerkannter Schwerbehinderter und Gleichgestellter übernommen.
Zugleich nimmt die Unfallkasse Nord die Aufgaben des staatlichen Arbeitsschutzes in Schleswig-Holstein zur Vermeidung von Gesundheitsgefahren und Gestaltung einer menschengerechten Arbeit wahr.

In der Rehabilitations- und Leistungsabteilung der Unfallkasse Nord ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen einer Nachfolgebesetzung am Standort Kiel oder Hamburg die Stelle eines

Sachbearbeiters (m/w/d) in der Schwerfallsachbearbeitung

in Voll- oder Teilzeit zu besetzen.

Ihre neue Herausforderung:

  • Feststellung des Versicherungsschutzes und der Zuständigkeit, ggf. Führung zielgerichteter  Ermittlungen, im Einzelfall mit vertiefter rechtlicher Würdigung
  • Steuerung des Heilverfahrens
  • Hinwirken auf möglichst frühzeitige und umfassende Rehabilitation
  • Leistungsfeststellungen sämtlicher Leistungen nach SGB VII und SGB IX, durch Bescheide einschließlich Veranlassung von Begutachtungen und Gutachtenauswertung
  • Herausfiltern und Ermittlung der Fälle, in denen ein Leistungsanspruch nicht gegeben ist und Fertigung von entsprechenden Schriftsätzen und Rückforderungen
  • Prüfung und Freigabe von Rechnungen
  • Datenpflege

Was Sie mitbringen:

  • Sie verfügen über eine abgeschlossene Hochschulausbildung im Studiengang „Recht der gesetzlichen Unfallversicherung“ im Abschlussgrad „Bachelor of Law“/ „Bachelor of Arts“ oder mehrjährige Erfahrungen als Sachbearbeiter (m/w/d) im Schwerfall.
  • Daneben verfügen Sie über gute und sichere Anwenderkenntnisse in der elektronischen Fallbearbeitung.
  • Sie interessieren sich für Medizin und besitzen gute medizinische Kenntnisse.
  • Ihr Arbeitsstil ist durch Sorgfalt und Präzision geprägt.
  • Ihre Kommunikationsfähigkeit und soziale Kompetenz zeichnet Sie aus.

Was Sie erwarten können:

  • flexible Arbeitszeiten und einen familienfreundlichen Arbeitgeber
  • eine leistungsgerechte Bezahlung (EG 9c BG-AT/ A 10 SHBesG)
  • Chancen zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung und Qualifizierung
  • eine gute zusätzliche Altersversorgung für Tarifbeschäftigte
  • eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit mit großem Entscheidungsspielraum im Einklang mit der Unternehmensstrategie

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt be-rücksichtigt.

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen Herr Herr Anderson (Tel. 040/ 27153 - 342) und Herr Welbing (040/ 27153 -301) zur Verfügung.

Interessiert? Dann nutzen Sie ihre Chance!

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, die Sie bitte mit den üblichen Unterlagen und unter Angabe unseres Zeichens „2019-19“ bis spätestens 12.07.2019 richten an:

Unfallkasse Nord                                   
Sachgebiet Personal 
z.Hd. Bettina Petersen
Seekoppelweg 5 a
24113 Kiel

Bewerbungen(at)uk-nord.de

zurück

Webcode


Webcode dieser Seite:N00245

Servicenavigation