Sie wollen immer auf dem Laufenden bleiben?

Kein Problem, unser Webmagazin "sicher & gesund im Norden"
bietet Ihnen den schnellen Check - rund um Arbeit, Gesundheit, Unfallversicherung
in Schleswig-Holstein und Hamburg.

Hier kostenfrei den Newsletter zum Magazin abonnieren und nichts mehr verpassen.

Dieses Fenster nicht mehr anzeigen

Navigation

Informationen
kompakt

  • für Unternehmen
  • für Kitas
  • für Schulen

Servicebereich

Inhalt

Zur Einschulung: 20.000 Schultüten für Hamburgs Autofahrende

Ein Mann und zwei Grundschulkinder geben einem Motorradfahrer einen Flyer

Bei der Auftaktveranstaltung zur diesjährigen Aktion "20.000 Schultüten für Hamburgs Autofahrende" wurden auch Motorrad-, Roller und Busfahrende bedacht. Levke und Bedi von der Grundschule Turmweg halfen Martin Ochsenfarth (UK Nord) beim Verteilen der "Schultüten"

Grundschulkinder halten selbstgemalte Plakate mit Botschaften an die motorisierten Verkehrsteilnehmenden hoch.

Die Kinder der 3. und 4. Klassen hielten ihre Wünsche an die Autofahrenden auf selbstgemalten Plakaten hoch.

Sechs Kinder in Sicherheitswesten stehen vor drei Männern und einer Frau.

hintere Reihe: Martin Ochsenfarth, UK Nord, Ulf Schröder, Polizei Hamburg, Ties Rabe, Schulsenator Hamburg, Christine Schirra, Bildungsbehörde Hamburg. Vorn: Schülerinnen und Schüler der Grundschule Turmweg, die mit den Erwachsenen "Schultüten" verteilen sollen.

Knapp 17.000 Hamburger Jungs und Deerns kommen am 23. August in die Schule. Für sie ist alles neu und aufregend, auch der Schulweg. Weil die Kinder mit dem Kopf oft ganz woanders sind als auf der Straße, appellieren die Hamburger Schulbehörde, die UK Nord und die Polizei Hamburg an alle motorisieretn Verkehrsteilnehmenden: Achten Sie in den nächsten Wochen besonders auf Kinder im Straßenverkehr, fahren Sie rücksichtsvoll und seien Sie bremsbereit vor Schulen. Eine "Schultüte" soll dabei als Gedächtnisstütze dienen: Ein kleiner Flyer in Schultütenform mit einem "Danke" der Schulkinder an alle, die rücksichtsvoll unterwegs sind. Ab dem 22. August werden 20.000 Schultütenflyer im Einzugsgebiet vieler Hamburger Grundschulen von Kindern und Eltern verteilt. Die Aktion "Schultüten für Hamburgs Autofahrende" gibt es seit über 20 Jahren. Der Auftakt fand dieses Jahr in der Grundschule am Turmweg in Harvestehude statt. Schulsenator Ties Rabe, Ulf Schöder, Leiter der Verkehrsdirektion der Polizei Hamburg und Martin Ochsenfarth, Leiter der UK Nord-Prävention, verteilten die ersten "Schultüten" an Verkehrsteilnehmende. Tatkräftig unterstützt wurden sie von Schülerinnen und Schülern der dritten und vierten Klassen.   

zurück

Webcode

Webcode dieser Seite:N00356

Servicenavigation