Close Button

Sie wollen immer auf dem Laufenden bleiben?

Kein Problem, unser Webmagazin „sicher & gesund im Norden“
bietet Ihnen den schnellen Check - rund um Arbeit, Gesundheit, Unfallversicherung
in Schleswig-Holstein und Hamburg.

Hier kostenfrei den Newsletter zum Magazin abonnieren und nichts mehr verpassen.

Navigation

Informationen
kompakt

  • für Unternehmen
  • für Kitas
  • für Schulen

Servicebereich

Inhalt

Offensive für Psychische Gesundheit. Präventionsprojekt des Bundesarbeitsministeriums.

Offensive für Psychische Gesundheit. Plakatmotiv: Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)

„Offensive Psychische Gesundheit“ ist ein Präventionsprojekt der drei Ministerien Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Bundesministerium für Gesundheit sowie Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Es läuft seit dem 5. Oktober 2020.

Erklärte Ziele der Offensive sind mehr Offenheit und Toleranz in der gesamten Gesellschaft im Umgang mit psychisch belasteten und erkrankten Menschen sowie eine bessere Aufklärung etwa von Angehörigen oder im beruflichen Umfeld. Die Unfallkasse Nord unterstützt mit ihrer Prävention die Initiative als First Starter von Anfang an. Mehr zu den Zielen der Offensive Psychische Gesundheit hier zum Download.

Weitere Informationen zu dem Präventionsprojekt gibt es hier.

1. Dialogforum der Offensive Psychiche Gesundheit: Aufzeichnungen vom 15. und 16 April 21

Wie kann ein offener Umgang mit psychischen Erkrankungen erreicht und der Zugang zu Hilfsangeboten erleichtert werden? Diese und weitere Fragen wurden im 1. Dialogforum der Offensive Psychische Gesundheit diskutiert. Die Aufzeichnung der Veranstaltung finden Sie hier: https://inqa.de/DE/vernetzen/offensive-psychische-gesundheit/opg-dialogforum/uebersicht.html

2. Dialogforum der Offensive Psychiche Gesundheit: Aufzeichnungen vom 2. Juni

Offen über psychische Gesundheit sprechen & Akteur*innen vernetzen: Am 2. Juni startete die Dialogreihe der Offensive Psychische Gesundheit in die zweite Runde - live und virtuell aus dem Café Moskau in Berlin. Im Fokus stand der Austausch der Präventionsakteur*innen und Partner*innen über Schlussfolgerungen der beteiligten Ministerien zur Stärkung der Prävention sowie die Vorstellung der Ergebnisse der Umfrage „Präventions- und Unterstützungsangebote zur psychischen Gesundheit“.

Sie haben das zweite Dialogforum verpasst? Alle Aufzeichnungen finden Sie hier.

Einen kurzen Rückblick auf das 2. Dialogforum gibt es hier zum Download.

zurück

Webcode


Webcode dieser Seite:N00299

Kampagnen

Servicenavigation