Navigation

Servicebereich

Inhalt

Unfallschutz im Privathaushalt

Muss ich meine Hilfe unfallversichern?

Als Arbeitgeber müssen Sie Beschäftigte im Haushalt innerhalb einer Woche zur gesetzlichen Unfallversicherung anmelden. Dazu sind Sie gemäß Sozialgesetzbuch Sieben (SGB VII) verpflichtet.

Ein Schutz, der das Hauspersonal bei Eintritt eines Arbeits- oder Wegeunfalls bzw. bei Auftreten einer Berufskrankheit und Arbeitgeber in diesen Fällen vor Schadensersatzansprüchen absichert.

Was ist denn Hauspersonal im Privathaushalt?

Bei der Unfallkasse Nord sind grundsätzlich alle Personen versichert, die in einem Privathaushalt in Hamburg oder Schleswig-Holstein tätig werden.

Unter den Begriff Hauspersonal fällt unter anderem Reinigungskräfte, Babysitter, Küchenhilfen, Gartenhilfen sowie Kinder- und Erwachsenenbetreuer.

Ein Privater Haushalt ist der eigene Haushalt von Privatpersonen (keine Wohnungen, die man vermietet).

Minijob-Zentrale oder Unfallkasse Nord?

Ist Ihre Hilfe im Rahmen eines Minijobs (monatliches Entgelt weniger oder gleich 450 Euro) tätig, müssen Sie diese bei der Minijob-Zentrale der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft Bahn See mit dem Haushaltsscheck anmelden. Weitere Informationen dazu erhalten Sie unter der Telefonnummer 0355 2902-70799 oder unter www.minijob-zentrale.de.

Hauspersonal mit einem monatlichen Arbeitsentgelt über 450 Euro müssen direkt bei uns angemeldet werden. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Merkblatt für Privathaushalte.

Wie melde ich meine Haushilfen bei der UK Nord an?

Webcode


Webcode dieser Seite:P00047

Mehr Informationen

Kontakt

  • Sarah Kubo
    Tel.: 040 2 71 53 - 402
    E-Mail
  • Janina Janza
    Tel.: 040 2 71 53 - 425
    E-Mail

Externe Links

Servicenavigation