Navigation

Servicebereich

Inhalt

Sozialminister Garg begrüßte Kita-Leitungen zur Fachtagung: Ohne geht es nicht!

14. Juni 2018

Minister Garg begrüßte die Kita-Leiterinnen und -Leiter bei der Fachtagung "Ohne geht es nicht!". Foto: UK Nord

Minister Garg begrüßte die Kita-Leiterinnen und -Leiter bei der Fachtagung "Ohne geht es nicht!". Foto: UK Nord

Haben Sie heute schon gelobt? Und wann wurden Sie das letzte Mal gelobt? Mit diesen und anderen Fragen rund um das Thema Wertschätzung beschäftigten sich am 13. Juni Kita-Leitungen aus ganz Schleswig-Holstein. Zur Fachtagung für Verantwortliche "Ohne geht es nicht! Betriebliche Gesundheitsförderung als Basis für die Gute Gesunde Kita" hatte die Landesvereinigung für Gesundheitsförderung in Schleswig-Holstein e.V. (LVGFSH) nach Kiel geladen. Die jährliche Veranstaltung wird in Kooperation und mit finanzieller Unterstützung durch Schleswig-Holsteins Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren sowie die Techniker Krankenkasse (TK) und die Unfallkasse (UK) Nord durchgeführt.

Sozialminister Dr. Heiner Garg ließ es sich nicht nehmen, die Kita-Leiterinnen und -Leiter persönlich zu begrüßen, nachdem Dietmar Katzer, Vorstandsvorsitzender der LVGFSH die Fachtagung eröffnet hatte. Minister Garg erläuterte, dass die Schleswig-Holsteinische Landesregierung die größte Kita-Reform der letzten zweieinhalb Jahrzehnte in Angriff genommen habe. Im Rahmen dieser Reform werde mehr Geld in Elternentlastung, kommunale Entlastung und in Qualität investiert. "Gute Kita-Qualität kommt unmittelbar den Kindern zugute", betonte Garg.

In seiner Eröffnungsrede wies Dietmar Katzer ebenfalls darauf hin, dass eine Kita, in der sich alle wohlfühlen, die Basis für Gesundheit sei. Auch die gesellschaftliche Akzeptanz der Leistung von Erzieherinnen und Erziehern sei enorm wichtig. Jan Holger Stock, Geschäftsführer der UK Nord berichtete, dass die Anforderungen an das Kita-Personal und die Leitungskräfte steigen und damit auch der Druck. Hier müsse die betriebliche Gesundheitsförderung ansetzen. "Gute Arbeitsbedingungen und gesunde Beschäftigte sind unsere Kernanliegen als gesetzliche Unfallversicherung der meisten Kitas in Schleswig-Holstein", so Stock. Der Leiter der TK-Landesvertretung, Dr. Johann Brunkhorst, lenkte den Blick auf die Kinder. Ihm bereite die Gewichtszunahme und der Bewegungsmangel bei Kindern große Sorgen. Kitas seien die Insitutionen, die bei Ernährungserziehung und Bewegungsfreude grundlegende Arbeit leisten können.

Für den Einleitungsvortrag zum Schwerpunktthema "Gesundes Führen" konnte Julia Hitzenberger aus München gewonnen werden. Sie kennt die Kita-Welt aus eigener, langjähriger Leitungserfahrung und referierte zu Wertschätzung als neuem Erfolgsprinzip für Kita-Leitungen unter dem Titel "Führungsstark in Kindertageseinrichtungen". Im Abschluss betonte sie, dass natürlich auch Wertschätzung für die Leitung einer Kita entgegengebracht werden müsse: "Der Träger muss auch tragen!" appellierte sie an alle Kita-Arbeitgeber.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fachtagung teilten sich danach auf zwei Forenblöcke auf, die Workshops zu vielfältigen Themen rund um "Gesundes Führen" anboten.

Lilian Meyer


Webcode


Webcode dieser Seite:N00430

Servicenavigation