Navigation

Servicebereich

Inhalt

Teilhabe-Manager (m/w/d) (A 11 SHBesG / E 10 BG-AT)

31. Januar 2019

Die Unfallkasse Nord beschäftigt rund 270 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie ist als Körperschaft des öffentlichen Rechts Trägerin der gesetzlichen Unfallversicherung für rd. 1,9 Mio. Menschen in Schleswig-Holstein und Hamburg, u. a. für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes sowie für Stu-dierende, Schüler und Kindergartenkinder. Unsere Aufgabe ist es, Arbeits- und Schulunfälle sowie Be-rufskrankheiten und arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren zu verhüten. Wir steuern und begleiten die Heilverfahren und zahlen u.a. Geldleistungen an unsere Versicherten. Daneben hat die Unfallkasse Nord im Rahmen einer Verwaltungsvereinbarung mit dem Land Schleswig-Holstein die Aufgaben des Beratungsdienstes für das Integrationsamt Schleswig-Holstein zur Sicherung von Arbeitsplätzen aner-kannter Schwerbehinderter und Gleichgestellter übernommen.
Zugleich nimmt die Unfallkasse Nord die Aufgaben des staatlichen Arbeitsschutzes in Schleswig-Holstein zur Vermeidung von Gesundheitsgefahren und Gestaltung einer menschengerechten Arbeit wahr.

Für das Sachgebiet Teilhabe in der Rehabilitations- und Leistungsabteilung der Unfallkasse Nord ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Kiel oder Hamburg die Stelle eines

Teilhabe-Managers (m/w/d)
(Besoldungsgruppe A 11 SHBesG/ Entgeltgruppe E 10 BG-AT)

in Voll- oder Teilzeit zu besetzen.

Ihr Aufgabengebiet:

  • Beratung und Unterstützung von Versicherten zur Teilhabe am Arbeitsleben und Leben in der Gemeinschaft (SGB VII u. SGB IX), ggf. Führung zielgerichteter Ermittlungen, im Ein-zelfall mit vertiefter rechtlicher Würdigung und weiterer Feststellung,
  • Beratung und Durchführung von Wohnungshilfemaßnahmen mit Darlehensvertragsange-legenheiten,
  • Schwerverletztenbetreuung durch regelmäßige Besuche,
  • Führung von Teamgesprächen mit Ärzten, Arbeitgebern, sozialen Einrichtungen sowie Begleitung besonderer schulischer Rehabilitationsmaßnahmen im Zusammenhang mit Maßnahmen zur Schulbegleitung und zum Nachteilsausgleich,
  • Führung von Arbeitgebergesprächen (Hilfen am Arbeitsplatz, Wiedereingliederungsmaß-nahmen, Eingliederungshilfen usw.) sowie Begleitung von Umschulungs- und Ausbil-dungsmaßnahmen und Werkstatteingliederungen,
  • Überwachung der beruflichen Maßnahmen sowie zur Teilhabe am Gemeinschaftsleben,
  • Beteiligung bei der Steuerung des Heilverfahrens und der Pflegefeststellung nach Ab-stimmung mit der Schwerfall-Sachbearbeitung,
  • Besuche im Rahmen des Besuchsdienstes (monatliche Trägerkonferenz Helios-Klinik Geesthacht),
  • Ansprechstelle im Sinne des § 12 SGB IX (Auskunft und Beratung von behinderten Men-schen)
  • Klärungsstelle bei problematischen Turbofällen (§ 14 SGB IX) und im Beteiligungsverfah-ren (§ 15 SGB IX)
  • Aufgabenwahrnehmung des Beratungsdienstes für das Integrationsamt Schleswig- Hol-stein, d.h. fallbezogene Sachverhaltsaufklärung zu begleitenden Hilfen im Arbeitsleben nach § 185 Abs. 1 Nr. 3 SGB IX i.V.m. §§ 17-27 SchwbAV, § 15 SchwbAV und des be-sonderen Kündigungsschutzes nach §§ 168 ff, 185 Abs. 1 Nr. 2 SGB IX 
  • Kommunikation mit allen internen und externen Verfahrensbeteiligten

Ihr Profil:

  • Bestandene Laufbahnprüfung nach der Fortbildungs- und Prüfungsordnung (FPO) der DGUV oder ihrer Rechtsvorgänger oder Hochschulausbildung im Studiengang “Recht der Gesetzlichen Unfallversicherung” mit Abschlussgrad Bachelor of Laws/ Bachelor of Arts oder vergleichbare Qualifikation
  • Bereitschaft zur Ausbildung zum Disability-Manager wird vorausgesetzt
  • Gute und sichere DV-Anwenderkenntnisse in GUSO² und Oasis,
  • Gute medizinische Kenntnisse,
  • Entscheidungs- und Sozialkompetenz,
  • eigenständige und strukturierte Arbeitsweise, sowie Flexibilität und Engagement
  • Sorgfältigkeit und Präzision, sowie gute Kommunikationsfähigkeit
  • Fahrerlaubnis der Klasse B

Wir bieten:

  • Ein unbefristetes Arbeitsverhältnis
  • Viel Freiraum für eigenständiges Arbeiten in einem interessanten und abwechslungsreichen Tä-tigkeitsfeld innerhalb eines professionellen Teams
  • Chancen zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung und Qualifizierung
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Arbeitgeber-Zuschuss zur betrieblichen Altersversorgung und Jahressonderzahlung
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf (bspw. verschiedene Arbeitszeitmodelle)

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Herr Schubert (Tel. 0431 / 64 07 - 222) zur Verfügung.

Interessiert? Dann nutzen Sie ihre Chance!

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, die Sie bitte mit den üblichen Unterlagen und unter Angabe unseres Zeichens „2019-01“ bis spätestens 28.02.2019 richten an:

Unfallkasse Nord                                    
Sachgebiet Personal    
z.Hd. Bettina Petersen
Seekoppelweg 5 a
24113 Kiel
Bewerbungen(at)uk-nord.de


Webcode


Webcode dieser Seite:N00449

Servicenavigation