Navigation

Servicebereich

Inhalt

Fachleute für den Arbeits- und Gesundheitsschutz als Aufsichtsperson in Vorbereitung (m/w/d)

01. April 2019

Die Unfallkasse Nord beschäftigt rund 270 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie ist als Körperschaft des öffentlichen Rechts Trägerin der gesetzlichen Unfallversicherung für rd. 1,9 Mio. Menschen in Schleswig-Holstein und Hamburg, u. a. für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes sowie für Studierende, Schüler und Kindergartenkinder. Unsere Aufgabe ist es, Arbeits- und Schulunfälle sowie Berufskrankheiten und arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren zu verhüten. Wir steuern und begleiten die Heilverfahren und zahlen u.a. Geldleistungen an unsere Versicherten.
Zugleich ist die Unfallkasse Nord als staatliche Arbeitsschutzbehörde zuständig für die Überwachung der Einhaltung nationaler und europäischer Arbeitsschutzvorschriften im Land Schleswig-Holstein.

Zur Wahrnehmung dieser Aufgaben und zur Verstärkung unserer Abteilung Prävention und Arbeitsschutz suchen wir zum 01.09.2019 für den Standort Hamburg

Fachleute für den Arbeits- und Gesundheitsschutz
als Aufsichtsperson in Vorbereitung (m/w/d) nach § 18 SGB VII


Ihr Aufgabengebiet:

  • Beratung unserer Mitgliedsunternehmen und Versicherten in allen Fragen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes,
  • Überwachung der Maßnahmen zur Prävention von Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren in den Unternehmen,
  • Untersuchung von Unfällen und Berufserkrankungen sowie Ermittlung arbeitsbedingter Gesundheitsgefahren,
  • konzeptionelle Planung und Durchführung von Seminaren, Fachtagungen und Projekten.

Ihr Profil:

  • Ein abgeschlossenes Studium (FH/Bachelor) der Ingenieur- oder Naturwissenschaften,
  • eine mindestens zweijährige der Position angemessene betriebliche Berufserfahrung nach dem Studium,
  • eine hohe Identifikation mit dem Themen Sicherheit und Gesundheit,
  • Fähigkeit zum teamorientierten Arbeiten, Eigeninitiative und gutes Selbstmanagement,
  • sehr gute Kommunikationsfähigkeit, Überzeugungskraft und Durchsetzungsvermögen
  • rhetorische Fähigkeiten bei Vortragstätigkeit in Seminaren,
  • Bereitschaft zum Außendienst; eine gültige Fahrerlaubnis (Führerschein Klasse 3 bzw. B).

Ihre Perspektiven:

  • Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit hohem Maß an Eigenverantwortung, die Mitarbeit in einem interdisziplinären Team aus Ingenieuren, Naturwissenschaft-lern, Arbeitsmedizinern und Pädagogen,
  • eine zweijährige Ausbildung zur Aufsichtsperson nach SGB VII,
  • Entgelt nach der Entgeltgruppe 10 Berufsgenossenschaftlicher Angestelltentarifvertrag (BG-AT) in der Ausbildungszeit,
  • bei erfolgreichem Abschluss der Ausbildung besteht die Möglichkeit der Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis mit einer Vergütung bis zur Entgeltgruppe 12 (BG-AT) inklusive der üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes,
  • die Mitarbeit in einem modernen Dienstleistungsunternehmen.

Die Unfallkasse Nord hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt und ist da-her an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für nähere Informationen zum Tätigkeitsbereich steht Ihnen Frau Dr. Franke (040/27 153 - 217) zur Verfügung.

Interessiert? Dann nutzen Sie Ihre Chance!
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, die Sie bitte mit den üblichen Unterlagen und unter Angabe unseres Zeichens „2019-10“ bis spätestens 30.04.2019 richten an:

Unfallkasse Nord                                    
Sachgebiet Personal    
z.Hd. Bettina Petersen
Seekoppelweg 5 a
24113 Kiel
Bewerbungen@uk-nord.de


Webcode


Webcode dieser Seite:N00459

Servicenavigation